Gibt es Nebenwirkungen bei SylliFlor?

 

Flohsamenschalen haben viele Vorteile. Sie können beim Reizdarmsyndrom, Verstopfung, Durchfall, Senkung des Cholesterins oder beim Abnehmen helfen. Obwohl Flohsamenschalen viele gute Wirkstoffe enthalten, haben sie erstaunlich wenige Nebenwirkungen. Flohsamenschalen sind verglichen mit Medikamenten normalerweise gut verträglich.

 

Nebenwirkungen entstehen meistens wegen einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr. Beschwerden verursacht durch Flohsamenschalen gibt es, sie sind aber sehr selten.

 

Durch ihre Quellfähigkeit entfalten SylliFlor Flohsamenschalen ihre unterstützende Wirkung. In Wasser gerührt quellen sie schnell auf, da sie die Flüssigkeit binden. Dies geschieht auch im Magen oder Darm. So kann es SylliFlor z.B. gelingen das Reizdarmsyndrom zu lindern oder die Verdauung zu stabilisieren.

 

Wichtig ist jedoch immer viel dabei zu trinken.

 

Trinken Sie zu wenig, haben die Flohsamenschalen nicht genügend Flüssigkeit zum Aufquellen. Dem Stuhl wird Wasser entzogen und der Stuhl wird hart. Dies kann zu Bauchschmerzen, Verstopfung oder Blähungen führen. Ganz unabhängig von der getrunken Menge können bei Ihnen in den ersten Tagen Bauchschmerzen, Völlegefühl oder Blähungen auftauchen. Diese werden mit der Zeit jedoch weniger.

 

Als sehr seltene Nebenwirkung kann eine allergische Reaktion auftreten. (weniger als 1 aus 10.000).

 

Alternativ zu Medikamenten sind Flohsamenschalen eine natürliche und gut verträgliche Möglichkeit Verdauungsprobleme in den Griff zu kriegen und sie können auch von schwangeren Frauen genutzt werden.